Szene, Licht und Musik mit und um Karlheinz Stockhausen

Szene, Licht und Musik mit und um Karlheinz Stockhausen

Karlheinz Stockhausen hat in seinen Werken oft auch das Szenische auskomponiert, insbesondere in seinem monumentalen Opernzyklus Licht. AVE beschliesst die Szene Evas Zauber in der Oper Montag aus Licht - der Titel AVE ist denn auch schlicht die Umkehrung von Eva. Es geht um eine 23-minütige Begegnung zweier Charaktere, wobei nicht nur die Musik, sondern auch Kostümierung, Bewegung ja sogar die Mimik auskomponiert sind. Auch in Harlekin wird der Körper zu einem Instrument, das gleichberechtigt am musikalischen Geschehen teilnimmt, im einheitlichen Ausdruck von Musik, Figur und Tanz in schnellen Kreisbewegungen.

Bernd Alois Zimmermann war ein Antipode von Stockhausen: beide lebten in Köln, waren aber musikalische und charakterliche Gegensätze, ja geradezu Gegner. Tempus loquendi... (Reden hat seine Zeit; Prediger Salomo 3, 7) ist das einzige Werk, in dem Zimmermann Aleatorik angewandt hat. Die Teile 3, 4, 7 und 11 sowie die Coda sind in ihrem Ablauf klar festgelegt, während in den übrigen Teilen Notenpartikel auf dem Blatt verstreut sind, die frei zusammengesetzt und auch rückwärts gespielt werden können.

Nicolaus A. Huber hat in einem Projekt bei Stockhausen mitgearbeitet, ging später aber eigene Wege. Doch stets hat seine Musik eine stark entwickelte konstruktive Seite, gleichzeitig aber arbeitet er „unglaublich frei“. Zu Blanco y Verde sagt er: „Beide Farben interessieren mich schon lange! Weiß war die Farbe von Mallarmé, in das er Wörter setzte, wie später Satie seine Notenpunkte. Und Grün ist die Farbe einer rätselhaften Installation von Marcel Duchamp 1947. Das verrückte an der Farbe Grün ist deren Beziehungsmöglichkeit zur Musik, denn wir sehen Grün nur, wenn 5 Photonen pro Sekunde in unser Auge wandern." Daher spielt die Zahl 5 im Stück eine besondere Rolle.

Auch Max E. Keller gehört quasi zur "Familie": 1970 fragte ihn Stockhausen, ob er sein Assistent werden möchte, aber Keller wollte unabhängig bleiben. Und 1975/76 war er einer des ersten Studenten bei Nic. A. Huber in Essen. Zu seinem Duo schreibt er: "Ausgehaltene Klänge beider Instrumente bilden den Ausgangs- und Ruhepunkt, ein Klangband, das nach ganz verschieden langen Dauern wechselt. Diese äussere Struktur ist in ihrem Innern sehr belebt: Dynamik, Farbe, Effekte, Repetitionen - auch mit Rhythmen -, Triller oder eng kreisende Figuren. Vom Klangband kann sich ein Instrument auch abspalten, wird selbständig, entfernt sich, und kehrt wieder zum Partner im Klangband zurück."

 

Laura Faoro und Roberta Gottardi aus Norditalien sind beide ausgewiesene, gefragte und erfahrene Spezialistinnen zeitgenössischer Musik. Roberta Gottardi hat persönlich mit Stockhausen zusammengearbeitet. Sie ist u.a. auf vielen Festivals aufgetreten, von der Biennale Venedig über das Holland Festival bis zum Warschauer Herbst. Laura Faoro hat bei Kathinka Paasver studiert, Stockhausens wichtigster Flöteninterpretin, und ist u.a. als Solistin in Italien, Belgien, der Schweiz, Deutschland und Frankreich aufgetreten. Beide Interpretinnen haben den Stockhausen-Preis gewonnen. 

Teilen
Konzert

Mi 12. Jun 20:00 Uhr

Eintritt 30.–
Studierende 20.–

Adresse

Alter Stadthaussaal
Marktgasse 53, Eingang Kellertheater
8400 Winterthur

So 16. Jun

Mo 17. Jun

Di 18. Jun

Sterben

Sterben

Film

17:15 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Yoga im Museum

Yoga im Museum

Diverses

18:00 - 19:00 Uhr, CHF 20
Fotostiftung Winterthur

Silvia Bächli

Silvia Bächli

Diverses

18:30 - 19:30 Uhr
Kunst Museum | Beim Stadthaus Winterthur

Mi 19. Jun

Gonfi-Jam

Gonfi-Jam

Diverses

19:31 - 23:00 Uhr
Lok.al Winterthur

Do 20. Jun

Memory

Memory

Film

18:00 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

REALITY CHECK!

REALITY CHECK!

Ausstellung

11:00 - 20:00 Uhr, CHF 12
Museum Schaffen Winterthur

Fr 21. Jun

Sidonie au Japon

Sidonie au Japon

Film

12:15 Uhr, CHF 16|AHV/Studierende:13/13
Kino Cameo Winterthur

Sa 22. Jun

Inbetween

Inbetween

Theater

20:00 Uhr, CHF 30/20/10
Theater am Gleis Winterthur

iLike

iLike

Party

23:55 Uhr, CHF 15
Albani Winterthur

So 23. Jun

Silvia Bächli

Silvia Bächli

Diverses

13:00 - 14:00 Uhr
Kunst Museum | Beim Stadthaus Winterthur

Yi Yi

Yi Yi

Film

19:30 Uhr, CHF 12/8
Kino Nische Winterthur

Mo 24. Jun

Lichtpartikel

Vernissage

18:00 Uhr
kuk!Raum für Kunst und Kultur Winterthur

Sidonie au Japon

Sidonie au Japon

Film

18:00 Uhr, CHF 16|AHV/Studierende:13/13
Kino Cameo Winterthur

Mon roi

Mon roi

Film

20:15 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur